Dr. med. Christoph Kraft

Dr. med. Christoph Kraft
Belegarzt Urologie
Facharzt FMH für Urologie
Weitere Fachgebiete / Urologie
  • Werdegang

    Praxis für Urologie:

    seit 08/09 frei praktizierender Urologe mit Belegarzttätigkeit an der Villa im Park (Rothrist) und Pallas Klinik Olten

    Oberarzt:

    06/06-07/09 Urologische Abteilung, Kliniken der Stadt Köln, Krankenhaus Holweide, Chefarzt PD Dr. J. Leissner
    03/09 Anerkennung Approbation und Facharzt in der Schweiz
    07/06 Basiskurs laparoskopische Urologie, Aesculap Akademie, Tuttlingen
    03/07 Hospitation am Universitätsklinikum Leipzig (extraperitoneale, endoskopische radikale Prostatovesikulektomie); Prof. Jens-Uwe Stolzenburg

    Facharzt:

    08/05-05/06 Urologische Abteilung, Kliniken der Stadt Köln, Krankenhaus Holweide, Chefarzt PD Dr. J. Leissner

    Assistenzarzt:

    12/03-08/05 Urologische Abteilung, Kliniken der Stadt Köln, Krankenhaus Holweide, Chefarzt Prof. Dr. med. F.J. Marx (PD Dr. J. Leissner ab 04/05)
    05/01-11/03 Urologische Klinik und Poliklinik des Universitätsklinikums Bonn, Direktor der Klinik Prof. Dr. med. S.C. Müller; unter anderem Leitung der Spezialsprechstunden für Kinderurologie, Inkontinenz (Blasenfunktionsstörungen), Infertilität

    02/00-04/01 Chirurgische Abteilung KH Mayen:
    CA Dr. Engelke
    Urologische Abteilung KH Mayen:
    Dr. Ocko/ PD Dr. Winter

  • Studium/Universitäten

    10/99 Staatsexamen in Medizin an der Justus-Liebig-Universität Giessen

  • Publikationen

    Dissertation:

    09/02 Thema: Einfluss von Trijodthyronin auf die extrazelluläre Matrix von Rattenherzen und Rattennieren

    Wissenschaftliche Arbeit:

    04/97-05/98 Labortätigkeit am Max-Planck-Institut für physiologische und klinische Forschung, Abteilung Kardiologie: Arbeitsgruppe Molekularbiologie Prof. Schaper; Thema: Einfluss von Trijodthyronin auf die extrazelluläre Matrix von Rattenherzen und Rattennieren