Behandlungsablauf einer operativen Sehkorrektur

In ausführlichen Beratungsstunden zeigen wir Alternativen auf: die Korrektur per Laser oder durch Implantate. In jedem Fall stehen Ihre Wünsche im Mittelpunkt.

Gemeinsam mit Ihnen finden wir die für Sie optimale Behandlungsmethode.

Vor der Operation

vor-der-operation

Der 30-minütige Kurztest klärt, ob ein refraktiv-chirurgischer Eingriff möglich ist. Wir erfassen die wesentlichen Augendaten und prüfen, ob eine rund zweistündige Voruntersuchung sinnvoll ist. Bei der Voruntersuchung mit exakter Operationsdatenerhebung nehmen sich unsere Fachärzte Zeit für Ihre Fragen und klären Sie über die beste Behandlungsmethode auf. Nun entscheiden Sie in aller Ruhe.

Der Operationsablauf

operationsablauf

Die Augenlaser-Behandlung, wie z.B. Femto-LASIK, TransPRK, Lasek oder PRK, dauert nicht mehr als zehn Minuten und ist je nach Methode praktisch schmerzfrei. Je nach Methode spüren Sie höchstens einen leichten Druck. Wir können beide Augen während eines Termins behandeln.

Bei der Implantatchirurgie setzen wir die korrigierten Kunstlinsen an unterschiedlichen Tagen in das jeweilige Auge ein. Diese Behandlung nimmt nicht mehr als zehn Minuten pro Auge in Anspruch. Nach insgesamt zwei Stunden verlassen Sie die Klinik wieder.

Nach der Operation

nach-der-operation

Unmittelbar nach dem Eingriff testen wir den Erfolg Ihrer Behandlung. Die erste Kontrolle findet am nächsten Tag statt, danach folgen drei weitere Kontrollen in den nächsten drei Monaten. Die meisten Kunden sind überrascht, wie gut sie bereits direkt nach der Operation sehen. In der Regel können Sie nach drei Tagen wieder Ihrer Arbeit nachgehen. In Notfällen sind wir 24 Stunden am Tag für Sie da.