Grüner Star Operation

Der Grüne Star ist ein Sammelbegriff für verschiedene Augenkrankheiten, die oft mit einem erhöhten Augeninnendruck und einer Schädigung des Sehnervs einhergehen. Die häufigste Ursache des Grünen Stars ist ein erhöhter Augeninnendruck im Augapfel. 

Anfangsstadium Grüner Star

Der Grüne Star entsteht schleichend, sodass die Erkrankung lange Zeit unentdeckt bleibt. Zunächst merken Betroffene nichts , bei der fortgeschrittenen Form des grünen Stars entwickeln sich Einschränkungen im Gesichtsfeld,  die Patienten sehen ihre Umwelt dann ähnlich wie auf diesem Bild.

Beschreibung des Grünen Stars

Der Grüne Star, in der Fachsprache Glaukom genannt, bezeichnet mehrere Augenerkrankungen, die den Sehnerv und die Nervenzellen der Netzhaut (Retina) schädigen können.

Die häufigste Ursache des Grünen Stars ist ein erhöhter Augeninnendruck im Augapfel. Diese können in verschiedenen Gruppen unterschieden werden.

 

Primäres chronisches Offenwinkelglaukom

Das primäres chronisches Offenwinkelglaukom tritt am häufigsten bei älteren Menschen auf. Der Abfluss des Kammerwassers wird durch degenerative Veränderungen im Abflussbereich behindert.

 

Pseudoexfoliationsglaukom

Bei Pseudoexfoliationsglaukom bilden sich Ablagerungen auf der Linse und im Kammerwinkel, die dann den Kammerabfluss behindern und damit zum Augendruckanstieg führen.

 

Normaldruckglaukom

Bei einem Normaldruckglaukom haben die Augen einen normalen Augeninnendruck von zehn bis 21 mmHg. Das Auge reagiert empfindlicher, obwohl der Innendruck im eigentlichen Normbereich liegt und der Abfluss des Kammerwassers nicht gestört ist aber Schäden am Sehnerv aufgetreten sind.

Manchmal wird das Normaldruckglaukom auch als Niederdruckglaukom bezeichnet.

 

Pigmentdispersionsglaukom

Bei Pigmentdispersionsglaukom wie schon der Name sagt, kommt es durch Pigmentabrieb aus der Regenbogenhaut zum Pigmentablagerung im Kammerwinkel,  den Kammerabfluss ist damit behindern und es führt zum Augendruckanstieg.

 

Engwinkelglaukom

Beim Engwinkelglaukom kommt es zum Kammerwasserabflussstörung durch Verengung des Kammerwinkels. Typischerweise sind Patienten mit hoher Weitsichtigkeit betroffen.

 

Sekundäre Glaukome

Entsteht ein Glaukom aufgrund einer Verletzung am Auge oder einer Krankheit, dann spricht man von einem sekundären Glaukom.

 

Kongenitale Glaukome

Durch Entwicklungsstörung von Abflusswegen können auch Kinder an Glaukom leiden .

Ursachen: Was ist Grüner Star bzw. ein Glaukom?

Um die Ursache zu verstehen, muss auch beim Glaukom kurz auf den Aufbau des Auges eingegangen werden.  Dieser ähnelt demjenigen einer Kamera: Die vordere Begrenzung des Auges ist die durchsichtige Hornhaut, dahinter ist die farbige Regenbogenhaut (Iris) zu erkennen. Hinter dieser liegt die Augenlinse. Sie wird umspült vom Kammerwasser, einer farblosen Flüssigkeit, die ständig neu produziert wird und durch die Pupille in die vordere Augenkammer zwischen Iris und Hornhaut gelangt. Von dort wird sie normalerweise aus dem Auge abgeleitet.

Diese Flüssigkeit ist für den Augeninnendruck verantwortlich. Wenn die Ableitung des Kammerwassers gestört ist, kommt es zu einer schädlichen Erhöhung des Augeninnendrucks. Über den Glaskörper wird der erhöhte Augeninnendruck an den hinteren Augenbereich, die Netzhaut und den Sehnerv weitergegeben. Dadurch können in diesem Bereich die wertvollen Sehnervenfasern geschädigt werden. Es kommt zu einem schleichenden Gesichtsfeldausfall, der von den Betroffenen in vielen Fällen nicht und wenn, dann erst sehr spät bemerkt wird.

Bis heute lässt sich nicht genau sagen, warum jemand an Glaukom erkrankt. Beruf, Lebensgewohnheiten und Ernährung haben nach heutigem Kenntnisstand mit der Entstehung des Glaukoms nichts zu tun.

Sicher ist, dass jede Form des Nikotinkonsums beim Glaukom eine erhebliche zusätzliche Gefahr darstellt, weil Nikotin die Gefässe verengt und deshalb die Durchblutung in wichtigen Bereichen des Auges verschlechtert. Es ist bekannt, dass die Anlage zum Glaukom erblich ist. Wenn einer Ihrer Blutsverwandten betroffen ist, sollten Sie unbedingt Ihren Augeninnendruck regelmässig vom Augenarzt kontrollieren lassen (mindestens einmal pro Jahr). Ebenso ist bei Kurzsichtigen das Glaukom häufiger und schwerer. Auch bestimmte Medikamente haben Einfluss auf den Augeninnendruck. So erkranken Patienten, die wegen Rheuma oder Allergien über längere Zeit Kortison-Präparate einnehmen müssen, etwas häufiger an Glaukom. Auch bei Diabetes und Gefässerkrankungen kommt das Glaukom häufiger vor. Nicht zuletzt kann ein Glaukom auch die Folge einer anderen Erkrankung oder sogar einer Augenverletzung sein.

Diagnose eines Glaukomes

Untersuchungsmethoden:

-        Sehtest

-        Spaltlampenuntersuchung

-        Ophthalmoskopie des Sehnervenkopfes

-        Gonioskopie

-        Augeninnendruckmessung (Tonometrie)

-        Hornhautdickenmessung

-        Optische Kohärenzthomographie (OCT)

Behandlung des Grünen Stars

Ziel einer jeden Behandlung  mit Grünem Star ist die dauerhafte Senkung des Augeninnendrucks. Zunächst erfolgt die Behandlung medikamentös, mit Augentropfen. Diese müssen dauerhaft und regelmässig angewendet werden um einen Behandlungserfolg zu erzielen.

Wurde bei Ihnen ein erhöhter Augeninnendruck festgestellt, wird Sie unser Augenarzt in regelmässigen Abständen zur Kontrolle in unsere Augenklinik aufbieten und Ihnen eventuell Augentropfen verschreiben. Einmal entstandene Schäden können leider nicht rückgängig gemacht werden. Der frühzeitigen Erkennung eines Glaukoms und dessen konsequente Behandlung kommt deshalb entscheidende Bedeutung zu. Denn wenn die Krankheit unbehandelt bleibt, kann sie von Gesichtsfeldausfällen bis zur Erblindung führen.

Ist das Krankheitsbild sehr weit fortgeschritten, dann kann auch eine Lasertherapie oder Augenoperation angewendet werden.

Hat das Auge bereits Schädigungen durch den Grünen Star so sind diese irreversibel, sie können also nicht rückgängig gemacht werden. Da der Augeninnendruck sich trotz einer Therapie sich immer ändern kann, muss eine regelmässige Kontrolle beim Augenarzt erfolgen um bei Bedarf die Therapie anzupassen.

Mit einer gut eingestellten Therapie oder gut gewählten chirurgischen Eingriffen kann der Sehverlust bei grünem Star effektiv aufgehalten werden.

Informationsvideo Grüner Star (Glaukom)

Häufige Fragen

Antworten zu den häufigsten Fragen zum Grünen Star finden Sie unter «Häufige Fragen zum Grünen Star».