Allgemeine Chirurgie

Chirurgie ist das medizinische Fachgebiet, das sich mit der Behandlung von Krankheiten und Verletzungen durch einen Eingriff in den Körper – also einer Operation – befasst. Das Wort Chirurgie stammt aus dem Griechischen: "cheir" heisst "Hand", "ergo" heisst "ich arbeite".

Moderne Chirurgen können auf verschiedene Operationstechniken zurückgreifen: Neben der traditionellen Methode mit dem Messer kommen vermehrt Techniken wie Laser, Endoskopie (Spiegelung) oder gar Roboter zum Einsatz.

Die Chirurgie beinhaltet das Wieder-Instandsetzen von Gelenken (z.B. bei Knochen- oder Leistenbruch), das teilweise oder in einigen Fällen vollständige Entfernen kranker Organe (z.B. beim Schneiden der Mandeln), Gefässoperationen oder die Implantation künstlicher Gelenke.

Die sogenannte „Allgemeinchirurgie“ umfasst die Behandlung der häufigsten chirurgischen Krankheitsbilder. Da das Gesamtgebiet der Chirurgie riesig ist und jeweilige spezifische Operationsverfahren eine noch weitergehende Erfahrung erfordern, haben sich chirurgische Schwerpunktfächer etabliert. Folgende dieser Fachgebiete sind in den Pallas Kliniken abgedeckt:

Allgemeine Chirurgie

  • Krampfadern
  • Leistenbrüche, Nabelbrüche
  • Hämorrhoiden, Sakraldermoid
  • Tennisellbogen, Karpaltunnelsyndrom
  • Entfernung von Hautveränderungen, Abszessbehandlung