Venenheilkunde

Krampfadern gehören zu den Volkskrankheiten. Über 90% der Europäer sind betroffen.

Was sind Krampfadern? Es beginnt mit kleinen Venenveränderungen, den unschönen Besenreisern. Nehmen die Veränderungen zu, werden immer dickere Venen unter der Haut sichtbar, die schliesslich zu schweren Hautveränderungen führen können. Ein offenes Bein oder eine Varizenblutung muss heute nicht mehr vorkommen.

Erste Anzeichen sind schwere Beine, Schwellungen, Krämpfe und Venenentzündungen.

Venencheck

Frühzeitige Diagnosestellung und adäquate, individuelle Behandlung sind notwendig, um dem Patienten Folgeschäden zu ersparen.

weiterlesen +

Besenreiser

Besenreiser sind kleine, direkt in der Oberhaut liegende, netzförmig angeordnete Venen.

weiterlesen +

Krampfadern

Krampfadern sind oberflächliche, erweiterte, teils knotige Venen.

weiterlesen +

Chronische Venöse Insuffizienz

Wenn das Blut aus den Beinvenen nicht genügend zurückgepumpt werden kann.

weiterlesen +

Risiken bei Krampfadern

Ein langjähriges unbehandeltes Krampfaderleiden kann eine tiefe Venenthrombose verursachen.

weiterlesen +

Lipödem

Das Lipödem ist eine Fettverteilungsstörung an Hüften und Oberschenkeln und tritt bevorzugt bei Frauen auf.

weiterlesen +

Lymphödem

Das Lymphödem ist eine auffällige, auch tastbare Flüssigkeitsansammlung im Zwischenzellraum im Lymphdrainagesystem

weiterlesen +